Institut für Umwelttechnik Nonnweiler/Saar

Die Umwelt braucht unsere Hilfe


Download
0. ZUSAMMENSTELLUNG DER BEITRÄGE ZUR BESSEREN ÜBERSICHT
Beiträge zur besseren Übersicht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 74.0 KB
Download
1. DAMIT FING ALLES AN
Eine kleine Abhandlung über mein Amateurleben als DL3LH
Damit fing alles an - zum Zusammenführen
Adobe Acrobat Dokument 6.5 MB
Download
2. DIE ANTENNE MACHT DIE MUSIK
Berechnung der Verluste auf dem Weg zur Antenne - Grundlagen
Die Antenne macht die Musik.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB
Download
3. BLITZSCHUTZ FÜR AMATEURE
Die Wichtigkeit des Blitzschutz für Amateurfunkanlagen
Blitzschutz für Amateure.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.3 MB
Download
4. RESONANZ UND KONJUGIERT KOMPLEXE ANPASSUNG
Was ist Resonanz und was ist konjugiert komplexe Anpassung?
Resonanz und konjugiert komplexe Anpassu
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
5. 160 METER MIT EINFACHEN MITTELN
Die T -Antenne als alternative Möglichkeit für das 160 m Band
160 m mit einfachen Mitteln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB
Download
6. LANGDRAHTANTENNEN FÜR DIE KURZWELLEN
Grundsätzliches zu den Langdrahtantennen für die Kurzwellen.
Langdraht Antennen DL3LH.pdf
Adobe Acrobat Dokument 492.9 KB
Download
7. BERECHNUNG EINER LIEGENDEN SCHLEIFE FÜR KURZWELLEN
Grundsätzliches über Schleifenantennen für Kurzwellen
Berechnung einer liegenden Schleife für
Adobe Acrobat Dokument 251.5 KB
Download
8. VERGLEICH ZWISCHEN DIPOL UND SCHLEIFE FÜR KUZRZWELLEN
Vergleich zwischen Dipole und Schleifen Antennen für Kurzwellen
Vergleich Dipol - Schleife.pdf
Adobe Acrobat Dokument 311.6 KB
Download
9. ANTENNENTECHNIK - MYTHOS DER RESONANTEN ANTENNE
Eine Antenne kann, muss aber nicht, in Resonanz betrieben werden. Berechnet werden Antennen, die länger sind als die Resonanzwellenlänge, denn auf der Antenne gibt es nur stehende Wellen.
Mythos der resonanten Antenne.pdf
Adobe Acrobat Dokument 181.5 KB
Download
10. MYTHOS FALTDIPOL
Der Falt-Dipol wird als Einbandantenne betrachtet. Das man den Falt-Dipol auch für alle Bänder nutzen kann ist Sinn des Beitrages
Mythos Falt Dipol.pdf
Adobe Acrobat Dokument 197.8 KB
Download
11. EINE EINFACHE METHODE ZUR BESTIMMUNG DER ANTENNENIMPEDANZ
Die Antennenimpedanz muss bekannt sein will man die Verluste seiner Antennenanlage bestimmen. Die Gesamtverluste bestimmen die abgestrahlte Leistung von Antenne, die wichtig ist für die gesetzlich vorgeschriebene Selbsterklärung im Amateurbereich. Kommerzielle können sich nicht selbst erklären!
Bestimmung der Antennenimpedanz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
12. MÖGLICHKEITEN ZUR REDUZIERUNG DER VERLUSTE IN KW ANTENNENANLAGEN MIT KURZEN ANTENNEN
Untersuchung der verschiedenen Möglichkeiten zur Reduzierung der Gesamtverluste in Kurzwellen Antennenanlage mit kurzen Antennen
Möglichkeiten der Reduzierung der Verlus
Adobe Acrobat Dokument 216.2 KB
Download
13. DER WELLENWIDERSTAND VERLUSTBEHAFTETER LEITUNGEN
Genauere Betrachtung über den Wellenwiderstand verlustbehafteter Leitungen im HF -Bereich
Der Wellenwiderstand verlustbehafteter L
Adobe Acrobat Dokument 186.2 KB
Download
14. DER OPTIMALE WELLENWIDERSTAND
Überlegungen zum optimalen Wellenwidertand von Zweidrahtleitungen
Der optimale Wellenwiderstand.pdf
Adobe Acrobat Dokument 664.4 KB
Download
15. DIE ZWEIDRAHTLEITUNG ALS WELLENLEITER IM KURZWELLEN BEREICH
Grundlagen über die Funktion der Zweidrahtleitung
Die Zweidrahtleitung als Wellenleiter.pd
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB
Download
16. DIE ZWEIDRAHTLEITUNG IN DER PRAXIS
Optimimierung von Antennenanlagen und die optimierte Zweidrahtleitung
Die Zweidrahtleitung in der Praxis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 510.2 KB
Download
17. ANTENNENTECHNIK GRUNDLAGEN
Sinn und Unsinn "voll symmetrischer " Koppler und grundsätzliche Betrachtungen zum Gleichtakt- und Gegentaktbetrieb
Sinn und Unsinn symmetrischer Anordnunge
Adobe Acrobat Dokument 965.7 KB
Download
18. LEITUNGEN BEI PHASENVERSCHIEBUNG
Grundsätzliche Überlegungen bei der Dimensionierung von Leitungen im Niederfrequenz- und Hochfrequenzbereich.
Leitungen bei Phasenverschiebung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
Download
19. ANPASSUNG, WIRKUNGSGRAD & CO.
Betrachtung der Anpassungszustände auf HF Leitungen
Anpassung, Wirkungsgrad & Co.pdf
Adobe Acrobat Dokument 167.2 KB
Download
20. STRÖME, SPANNUNGEN UND VERLUSTE IN ÜBLICHEN ANPASSNETZERKEN
Berechnung und Vergleich der Ströme, Spannungen und Verluste in üblichen Anpassnetzwerken
Ströme und Spannungen in Anpassschaltung
Adobe Acrobat Dokument 221.5 KB
Download
21. LCL FILTER BERECHNUNG
Volsltändige Berechnung des L-C-L Tiefpassfilters
LCL Filter Berechnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Download
22. DAS CLC-NETZWERK ZUR ANPASSUNG IM KW BEREICH
Warum das TEE Hochpassnetzwerk mit Vorsicht zu handhaben ist.
TEE Netzwerk.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
23. IMPEDANZBEREICH EINES LC - CL FILTERS
LC Kombinationen in Anpassschaltungen in KW-Antennenanlagen haben "verbotene" Bereiche von Impedanzen die nicht von diesen einfachen LC-Kombinationen angepasst werden können. Der LC- Tiefpaß und der duale CL-Hochpaß haben beide einen eingeschränkten Impedanzbereich der näher beleuchtet wird.
Impedanzbereich LC, CL Filter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 162.1 KB
Download
24. ANPASSUNG MIT VERLUSTBEHAFTETEN STICHLEITUNGEN
Anpassung im Bereich der HF Technik unter Berücksichtigung der Verluste
Anpassung mit Stichleitungen - Stubs.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.1 KB
Download
25. ERFASSUNG DER FELDSTÄRKEN IM NAHBEREICH VON ANTENNEN
Grundsätzliche Überlegungen zur Erfassung der Feldstärken E und H im Nahbereich von Antennen in dem die Zusammenhänge im Fernfeld keine Gültigkeit haben
Antennen-Messtechnik IV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB
Download
26. ALUMINIMUM IM ANTENNENBAU ?
Alu oder Kupfer im Antennenbau - einige Grundlagen
Alu im Antennenbau.pdf
Adobe Acrobat Dokument 169.3 KB
Download
27. DIMENSIONIERUNG VON DRAHTANTENNEN FÜR KURZWELLEN
Berechnung der Zugkräfte in den Abspannseilen von Drahtantennen
Dimensionierung von Drahtantennen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 373.3 KB
Download
28. PLANUNG UND OPTIMIERUNG VON ANTENNENANLAGEN FÜR DEN KW - BEREICH
Grundsätzkliche Überlegungen zur Planung einer Antennenanlage für den KW - Bereich und technische Hintergründe für eine Optimierung auf geringe Verluste.
Planung und Optimierung einer Antennenan
Adobe Acrobat Dokument 569.9 KB
Download
29. ANTENNEN TUNING FÜR KURZWELLEN TEIL 1
Grundsätzliche Überlegungen zur Verbesserung einer Antennenanlage für Kurzwellen
Antennen Tuning für KW I.pdf
Adobe Acrobat Dokument 564.3 KB
Download
30. ANTENNENTUNING FÜR KURZWELLEN TEIL 2
Eine einfache Methode zur Beurteilung des Leistungsvermögens von Anpassnetzwerken
Antennen Tuning für KW II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 951.5 KB
Download
31. ANTENNENTUNING FÜR KURZWELLEN TEIL 3
Impedanzbereich von Anpassnetzwerken mit 2 und 3 Blindelementen
Antennen Tuning für KW III.pdf
Adobe Acrobat Dokument 324.6 KB
Download
32. ANTENNENTUNING FÜR KURZWELLEN TEIL 4
Die Zweidrahtleitung im Kurzwellen Bereich
Antennen Tuning für KW IV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 487.8 KB
Download
33. ANTENNENTUNING FÜR KURZWELLEN TEIL 5
Der CC-Koppler im Kurzwellen Bereich
Antennen Tuning für KW V.pdf
Adobe Acrobat Dokument 576.3 KB
Download
34. ANTENNENTUNING FÜR KURZWELLEN TEIL 6
Elektrische Belastbarkeit von Antennenzuleitungen im KW - Bereich
Antennen Tuning für KW VI.pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.5 KB
Download
35. ANTENNENTUNING FÜR KURZWELLEN TEIL 7
Der Wellenwiderstand von Zweidrahtleitungen
Antennen Tuning für KW VII.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.2 KB
Download
36. DER TRANSFORMATOR BEI HOCHFREQUENZ UND DIE TÜCKE MIT DEM ERSATZBILD
Der Transformator und die Tücke mit dem
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
37. TRANSFORMATOREN IN DER HF TECHNIK
Grundlagen über Transformatoren in der Anwendung bei Hochfrequenz
Transformatoren bei Hochfrequenz unter d
Adobe Acrobat Dokument 124.0 KB
Download
38. DER HF-LUFTÜBERTRAGER
Der HF-Übertrager, seine grundsätzliche Wirkungsweise und Optimierung für den Kurzwellen Bereich
Der HF-Luft - Transformator unter der L
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
39. GEKOPPELE KREISE UND SPULEN
Berechnung und Dimensionierung von Wicklungstransformatoren bei Hochfrequenz
Gekoppelte Kreise und Spulen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 508.3 KB
Download
40. INDUKTIVITÄTEN TEIL 1
Dimensionierung von Luft Spulen in der täglichen Praxis
Induktivitäten I. Luftspulen in der tägl
Adobe Acrobat Dokument 194.9 KB
Download
41. iNDUKTIVITÄTEN TEIL 2
Güte von Spulen bestimmen
Güte von Spulen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 294.9 KB
Download
42. Q-METER VON HP
Messung der Güte mit dem Q Meter von Hewlett Packard
Q-Meter HP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB
Download
43. DAS VARIOMETER IM KURZWELLENBEREICH
Grundsätzliche Betrachtungen über die Funktion des Variometers
Variometer für KW.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB
Download
44. DER KONDENSATOR BEI HF
Kondensator ist nicht Kondensator bei der Anwendung in hochfrequenten Schaltungen.
Einige grundsätzliche Überlegungen zum Einsatz realer Kondensatoren in Anpassnetzwerken, Filterschaltungeun und als Abklatscher
Der Kondensator.pdf
Adobe Acrobat Dokument 877.5 KB
Download
45. WOHIN MIT DEM VERLUSTBEHAFTETEN BALUN?
Beantworung der bei Funkamateuren immer wieder kontrovers diskustierte Frage über die Anordnung des Balun.
Wohin mit dem verlustbehafteten Balun.pd
Adobe Acrobat Dokument 694.5 KB
Download
46. DER BALUN DIREKT AM SENDERAUSGANG?
Berechnung der Verluste von Balunen und Anpassnetzwerken wenn Balune direkt am Senderausgang betrieben werden
Balune direkt am Senderausgang.pdf
Adobe Acrobat Dokument 810.1 KB
Download
47. DER SPARÜBERTRAGER MIT TRIFILARER WICKLUNG
Berechnung des Sparübertragers mit trifilarer Wicklung direkt am Senderausgang
Trifilar Wickelübertrager.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB
Download
48. DER SPARÜBERTRAGER ZUR SYMMETRIERUNG
Der Sparübertrager zur Symmetrierung im KW -Bereich
Spartransformator in der HF Technik.pdf
Adobe Acrobat Dokument 202.6 KB
Download
49. MYTHOS FD4
Berechnung der Verluste einer Antennenanlage mit einer FD 4 Antenne
Balun direkt an der Antenne.pdf
Adobe Acrobat Dokument 561.2 KB
Download
50. OPTIMIERUNG EINER ANTENNENANLAGE FÜR KURZWELLEN
Berechnung einer Kurzwellen Antennenanlage und deren Optimierung auf geringste Verluste.
Optimierung einer Antennenanlage für Kur
Adobe Acrobat Dokument 168.0 KB
Download
51. OPTIMIERUNG VON ANTENNENANLAGEN FÜR KURZWELLEN TEIL 2
Überlegungen zur Optimierung von Antennenanlagen im KW Bereich auf geringste Verluste
Optimierung von KW Antennenanlagen Teil
Adobe Acrobat Dokument 269.6 KB
Download
52. OPTIMIERUNG VON ANTENNENANLAGEN FÜR KURZWELLEN TEIL 3
Unsymmetrische LC-Netzwerke für symmetrische Anwendungen
Optimierung von KW Antennenanlagen Teil
Adobe Acrobat Dokument 281.2 KB
Download
53. MANTELWELLENSPERREN UNTER DER LUPE
Berechnung der Verluste von Mantelwellensperren für den Gegentakt- und Gleichtaktbetrieb
Mantelwellensperre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
Download
54. KAPAZITIVE HÜTE
Verlängerung der Antennen im KW Bereich durch zusätzliche Kopfkapazitäten und Induktivitäten
Kapazitive Hüte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 152.4 KB
Download
55. SINN UND UNSINN VON ANPASSNETZWERKEN IM KW - BEREICH
Grundsätzliche Überlegungen zur Notwendigkeit von Anpassnetzwerken im KW-Bereich
Sinn und Unsinn von Anpassschaltungen.pd
Adobe Acrobat Dokument 768.0 KB
Download
56. SINN UND UNSINN SYMMETRISCHER ANORDNUNGEN IM KW-BEREICH
Grundsätzliches zu symmetrischen und asymmetrischen Anordnunge für Kurzwellen
Sinn und Unsinn symmetrischer Anordnunge
Adobe Acrobat Dokument 965.8 KB
Download
57. GIBT ES DEN OPTIMALEN KOPPLER?
Grundsätzliche Überlegungen für einen optimalen Koppler für die Kurzwellen
Optimaler Koppler.pdf
Adobe Acrobat Dokument 565.5 KB
Download
58. DAS COLLINS-FILTER MIT VERLUSTEN
Grundsätzliches zum Collins-Filter mit Verlusten
Pi Filter mit Verlusten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 306.0 KB
Download
59. DER CC-KOPPLER IM KW-BEREICH
Der verlustarme CC-Koppler zur Anpassung im KW-Bereich
CC-Match im KW Bereich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 576.4 KB
Download
60. Z- MATCH IM KW - BEREICH
Grundsätzliche Überlegungen zum Z-Match mit Verlusten
Z-Match im KW Bereich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB
Download
61. S - MATCH IM KW - BEREICH
Grundsätzliches Verhalten des S - Match im KW - Bereich und Berechnung der Verluste
S-Match im KW Bereich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 234.3 KB
Download
62. DIE SUB-METHODE ZUR ERMITTLUNG DER VERLUSTE BELIEBIGER VIERPOLE
Grundsätzliche Überlegungen zur Bestimmung der Verluste von Einzelvierpolen und Vierpolen in Kettenschaltung
Substutionsmethode für die Ermittlung de
Adobe Acrobat Dokument 1'017.5 KB
Download
63. PASSIVE LC - NETZWERKE ZUR ANPASSUNG IN DER HOCHFREQUENZTECHNIK
Berechnung passiver LC-Netzwerke zur Anpassung in hochfrequenten Schaltungen
Passive Netzwerke zur Anpassung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
64. FRAKTALE ANTENNEN
Grundsäztlches über Fraktale Antennen und deren Verwendung für die Kurzwellen
Fraktale Antennen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.9 KB
Download
65. MYTHOS BALUN
Grundsätzliches zu den diversen Balunarten für den KW Bereich
Mythos Balun.pdf
Adobe Acrobat Dokument 851.3 KB
Download
66. BALUNE FÜR KURZWELLEN TEIL 1
Bestimmung der hochfrequenten Eigenschaften eines Balun aus Messwerten
Balune für Kurzwellen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 269.5 KB
Download
67. BALUNE FÜR KURZWELLEN TEIL 2
Optimierung der Balune für den KW Bereich auf geringste Verluste
Balune für Kurzwellen Teil 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 200.7 KB
Download
68. BALUNE FÜR KURZWELLEN TEIL 3
Der Phasenumkehrtrafo Teil I
Phasenumkehrtrafo Teil I.pdf
Adobe Acrobat Dokument 437.7 KB
Download
69. BALUNE FÜR KURZWELLEN TEIL 4
Der Phasenumkehrtrafo Teil 2. Berechnung des PUT mit Verlusten und komplexen Lasten
Phasenumkehrtrafo - Teil II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 878.5 KB
Download
70. BALUN FÜR KURZWELLEN TEIL 5
Der Phasenumkehrtrafo direkt am Senderausgang. Berechnung des PUT mit Verlusten und komplexen Lasten wenn dieser direkt am Senderausgang betrieben wird.
Phasenumkehrtrafo Teil 3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 439.9 KB
Download
71. BALUNE FÜR KURZWELLEN TEIL 6
Stromkompensierte Drosseln
Stromkompensierte Drosseln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 323.5 KB
Download
72. RINGKERNE UNTER DER LUPE
Grundsätzliche Überlegungen zur Auswahl von Ringkernen in der HF-Technik
Ringkerne unter der Lupe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 581.7 KB
Download
73. DIE TÜCKE MIT DEM ERSATZBILD BEI DER SIMULATION EINES ÜBERTRAGERS MIT RFSim
Richtige Simulation eines Übertragers mit der Software RFSim.
Der Transformator und die Tücke mit dem
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
74. DER 1:9 SPARÜBERTRAGER TEIL 1 - MAGNETIC- BALUN
Berechnung der Verluste eines 1:9 Sparübertragers im HF Bereich
Transformatoren bei Hochfrequnenz unter
Adobe Acrobat Dokument 736.8 KB
Download
75. DER 1:9 ÜBERTRAGER TEIL 2
Berechnung der Verluste eines 1:9 Übertragers mit getrennen Wicklungen
1 zu 9 Übertrager Teil 3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
76. DER GUANELLA ÜBERTRAGER UNTER DER LUPE
Untersuchung des Guanella Übertragers auf seine HF Eigenschaften
1 zu 4 nach Guanella.pdf
Adobe Acrobat Dokument 677.2 KB
Download
77. ANTENNENMESSTECHNIK
Bestimmung von Impedanzen unter realen Betriebsbedingungen
Antennen Messtechnik - Erfassung der Ver
Adobe Acrobat Dokument 151.7 KB
Download
78. ANTENNENMESSTECHNIK TEIL 1
Messtechnische Erfassung der Verluste in KW-Antennensystemen mit einem einfachen Stehwellenmessgerät
Antennen Messtechnik I - Ermittlung der
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
79. ANTENNENMESSTECHNIK TEIL 2
Grundlagen für das Verständnis der Messungen von Antennen im KW-Bereich
Antennen Messtechnik II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 181.3 KB
Download
80. ANTENNENMESSTECHNIK TEIL 3
Grundlagen zur Antennenmessung
Antennen Messtechnik III.pdf
Adobe Acrobat Dokument 109.6 KB
Download
81. PARAMETRISCHER GLEICHLAGE ABWÄRTSMISCHER FÜR MIKROWELLEN MIT REELLEM SPIEGELFREQUENZLEITWERT
Berechnung und technische Realisierung eines rauscharmen, parametrischen Gleichlage Abwärtsmischers für Mikrowellen mit reellem Spiegelfrequenzleitwert und Mischgewinn
Parametrischer Mischer für Mikrowellen.p
Adobe Acrobat Dokument 5.5 MB
Download
82. RAUSCHMESSTECHNIK
Bestimmung der Grenzempfindlichkeit von Empfängern und Rauschzahl von Vierpolen
Rauschmessungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 248.0 KB
Download
83. RAUSCHEN VERLUSTBEHAFTETER LEITUNGEN
Grundsätzliche Betrachtungen über das Rauschverhalten verlustbehafter Leitungen
Rauschen verlustbehafter Leitungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 162.9 KB
Download
84. S- WERTE UND EIMPFÄNGERIMPFINDLICHKEIT
Zusammenhang zwischen den Eingangsspannungen am Epfänger Eingang und den
S-Werten im Amateurfunk
S - Meter Werte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.0 KB
Download
85. BREITBANDKOMPENSATION
Kompensationsschaltungen für breitbandige Anpassung in HF-Vorstufen
Breitbandkompensation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 639.7 KB
Download
86. STROMWANDLER IN DER HF - TECHNIK
Grundsätzliche Wirkungsweise von Stromwandlern in der HF-Technik und Grundlagen der Berechnung
Stromwandler.pdf
Adobe Acrobat Dokument 290.2 KB
Download
87. GLEICH- ODER WECHSELSTROM
Grundlegende Betrachtungen über die Anwendung von Gleich - oder Wechselstrom
Gleichstrom und Co..pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.8 MB
Download
88. LEISTUNGSSTUFEN IM KW - BEREICH
Grundlagen über Leistungsstufen im KW Bereich mit Röhren
Leistungsstufen im KW Bereich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
89. ANODENVERLUSTLEISTUNG vs. NUTZLEISTUNG BEI RÖHRENENDSTUFEN
Beleuchtet wird das Verhältnis von Anodenverlustleistung zur Nutzleistung
Anodenverlustleistung vs Nutzleistung be
Adobe Acrobat Dokument 724.2 KB
Download
90. GRUNDLAGEN ZUR MESSUNG AN LEISTUNGSSTUFEN
Grundlegende Überlegungen zur Messung an Leistungsstufen
Messungen an Leistungsendstufen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
91. DIE TETRODE IM SENDERVERSTÄRKER
Die Erzeugung der Gitter 2 Spannung bei Tetroden im Sender Leistungsverstärker
Die Tetrode im Senderverstärker.doc.pdf
Adobe Acrobat Dokument 460.5 KB
Download
92. DIE ANODENDROSSEL IN LEISTUNGSENDSTUFEN
Grundsätzliche Überlegungen zur Anodendrossel in Leistungsendstufen
Anodendrossel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
93. MESSUNGEN AN HOCHSPANNUNGSTRANSFORMATOREN
Wie man fast gefahrlos Messungen an Hochspannungs Transformatoren durchführen kann
Hochspannungstrafo 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 560.6 KB
Download
94. DÄMPFUNGSGLIEDER UNTER DER LUPE
Grundlagen zur Berechnung von Dämpfungsgsliedern und der Einfluss von Fehlanpassungen auf den Dämpfungswert
Dämpfungsglieder unter der Lupe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB
Download
95. ENDGESPEISTE ANTENNE FÜR DIE BÄNDER 10 - 80 m
Endgespeiste Antenne für 80 bis 10 m.pdf
Adobe Acrobat Dokument 301.6 KB
Download
96. BERECHNUNG EINER LIEGENDEN SCHLEIFE FÜR KURZWELLEN
Die liegende Schleife wird oftmals favorisiert für den KW - Bereich. Was ist die Realität?
Berechnung einer liegenden Schleife für
Adobe Acrobat Dokument 251.5 KB
Download
97. VERGLEICH ZWISCHEN DIPOL UND SCHLEIFE FÜR KURZWELLEN
Vergleich Dipol - Schleife.pdf
Adobe Acrobat Dokument 311.7 KB
Download
98. SINN UND UNSINN DER VERLÄNGERUNGSSPULE BEI KURZEN ANTENNEN
Untersuchung der Funktion der Verlängerungsspule bei Mobil Antennen
Sinn und Unsinn der Verlängerungsspule b
Adobe Acrobat Dokument 450.1 KB
Download
99. BEISPIEL FÜR DIE BERECHNUNG EINER ANTENNENANLAGER FÜR KURZWELLEN
Beispiel für die von uns durchgeführte Berechnung einer Antennenanlage für KW
Beispiel einer Berechnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 384.4 KB
Download
100. AUF TELL`s SPUREN
EIne einfache Möglichkeit um einen Abspannungspunkt für eine Antenne zu finden
Auf Tells Spuren - DL3LH.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB
Download
101. RICHTANTENNEN FÜR DEN KURZWELLENBEREICH
Grundsätzliche Zusammenhänge über Richtantennen für Kurzwellen
Entdeckung der Phase - Richtantennen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 361.2 KB
Download
102. DUALE NETZWERKE ZUR ANPASSUNG IM KW-BEREICH
Ausnutzung der dualen Eigenschaften von LC und CL Netzwerk zur Anpassung üblicher Impedanzen im Bereich der Kurzwellen
Duale Netzwerke zur Anpassung im KW Bere
Adobe Acrobat Dokument 252.5 KB
Download
103. MYTHOS DER ZS 6 BKW ANTENNE FÜR KURZWELLEN
Die reale Wirklichkeit der "Wunder Antenne" ZS 6 BKW
Mythos ZS6BKW.pdf
Adobe Acrobat Dokument 889.2 KB
Download
104. TIEFPASS -LC-NETZWERKE ZUR ANPASSUNG IM KW-BEREICH
Einfache LsCp - CpLs Netzwerke zur Anpassung im Bereich der Kurzwellen, genauer betrachtet
LC Netzwerke zur Anpassung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB
Download
105. Berechnung der Verluste eines Übertragers im HF- Bereich
Eine einfache Methode zur Berechnung der Verluste eines Übertragers bei HF
Berechnung der Verluste eines Balun.pdf
Adobe Acrobat Dokument 291.5 KB
Download
106. DER TRIFILAR GEWICKELTE ÜBERTRAGER FÜR SYMMETRISCHE ANWENDUNGEN
Berechnung der Verluste des trifilar gewickelte Übertragers: Symmetrisch auf Symmetrisch
Trifilarer Übertrager für symmetrische A
Adobe Acrobat Dokument 994.5 KB

Berechnung von Antennenanlagen für Funkamateure und die, die es werden wollen - dl3lh

Berechnung von Antennenanlagen für den KW- und UKW- Bereich zur Erstellung der notwendigen Selbsterklärung deutscher Funkamateure


Einige Impressionen über den Amateurfunk




EMVU Gutachten - Bahnstromversorgung

  • Berechnung der elektrischen und magnetischen Felder durch die Bahnversorgung von 16.7 Hz im Bereich von angrenzenden Gebäuden auf  Basis überlassener Skizzen und auf  Basis von Zug- Leistungsdaten.
  •  
  • Abschätzung der hochfrequenten elektrischen Felder durch den Stromabgriff der Bahnoberleitung im Bereich angrenzender Gebäude auf Basis von Grundrissen und überlassener Skizzen
  •  
  •  Vergleich der berechneten Daten mit den gesetzlichen Grenzwerten entsprechend 26. Bundesimmissionsschutzgesetz  und Relativierung der berechneten Daten mit den einschlägigen, deutlich sensibleren, Vorgaben von Wissenschaftlern und Normen anderer Länder
  •  
  •  Ausarbeitung von Vorschlägen bezüglich der baulichen
     Ausgestaltung  der bahnseitigen Wände bzw. Fassaden zur
     Abschirmung elektrischer niederfrequenter und hochfrequenter  Felder


Gutachten EMVU - Hochfrequenzbereich

Berechnung der Schutzabstände nach BEMFV

für ortsfeste Funkanlagen

  

Bei Errichtung einer Funkstelle oder auch einer Amateurfunkstelle ist vor Betriebsaufnahme eine Anzeige nach BEMFV an die zuständige Behörde zu schicken.  Nur Funkamateuren in Deutschland wird zugestanden eine solche Anzeige selbst zu erstellen.

Der Schutz von Personen in elektromagnetischen Feldern ist von jedem Betreiber einer Funkstelle uneingeschränkt und  jederzeit zu gewährleisten. Daher müssen bei ortsfesten Sendefunkanlagen mit einer äquivalenten isotropen Strahlungsleistung (EIRP) von 10 oder mehr als 10 Watt die grundlegenden Anforderungen zur Sicherheit von Personen erfüllt werden.

Zur Bestimmung der Grenzfeldstärken gibt es zwei Möglichkeiten: Rechnen oder Messen. Die Ermittlung der  Schutzabstände durch Nahfeldmessung ist kompliziert und setzt genaue Kenntnisse der Vorgänge im Nahfeld voraus. Es ist also nicht so einfach wie immer angenommen wird. Rechnen ist einfacher als messen. Die entscheidende Größe für die Ermittlung der Schutzabstände ist die tatsächlich an der Antenne vorhandene Leistung. Die Leistung oben an der Antenne und der Antennengewinn können berechnet werden, wenn die Parameter und die Geometrie der Antennenanlage bekannt sind.

Die von deutschen Funkamateuren geforderte Selbsterklärung muss immer vor Aufnahme des Amateurfunkdienstes der Behörde vorliegen. Darüber hinaus muss jede Änderung an der Amateurfunkanlage, die die Strahlungsleistung verändert, angezeigt werden. Nach aktuellen Unterlagen der Bundesnetzagentur  senden 90 % der Funkamateure mit einer Leistung kleiner 10 W EIRP (etwa 2 W PEP) und benötigen daher keine Standortbescheinigung. Eine Überprüfung hält sich die Behörde vor.

 

Nur Funkamateuren bieten wir zu OM Preisen: 

Berechnung der geplanten KW- oder UKW- Antennenanlage als Grundlage zur Erstellung der gesetzlich vorgeschriebenen Selbsterklärung. Information dazu im Netz und auf der Seite von Robert, DL3KJ, "DL3LH`s Downloads Sammlung". Die Berechnung umfasst alle relevanten Daten des Nah- und des Fernfeldes zur Ermittlung der Schutzabstände nach BEMFV.

Kompetenzen Dr. Walter Schau

   

Dr. rer. nat. Walter F.B. Schau

 

 Berufsausbildung

Elektro - LehreStadtwerke Heide/Holst.
Praktika
Firma Köster - Gießerei, Heide Holst. Gießerei und Modellbau
Deutsche Erdöl AG, Hemmingstedt/Heide-Holstein, Mess- und Regeltechnik

 

 Entwicklungen /
  Patente:

 

Fernseh – Rundfunk – Satellit – System, parametrische Abwärtsmischer

Fax - Gerät

Radartechnik

Rückwärts Radar für Autos

Rauscharme Gleichspannungsverstärker, Doppler Radar

Nierensteinzertrümmerung durch Stoßwellen mit
Prof. Eberhard Häusler

Brennwertgeräte für Öl, Gas und Holzbrennstoffe mit
G.
Leinenbach.

 Veröffentlichungen

 

AEÜ Rauscharmer parametrischer Mikrowellen Abwärtsmischer
mit reellem Spiegelleitwert und Konversionsgewinn

Handbuch der Hochfrequenztechnik Meinke/ Gundlach:
Parametrischer Abwärtsmischer mit reellem Spiegelfrequenz-
abschluss.

Diverse internationale Fachzeitschriften
Zweiseitenband-Rauschmessungen bei Mikrowellen

DARC Verlag
Verluste auf dem Weg zur Antenne Teil 1 und Teil 2
Pi – Filter mit Verlusten, Berechnung und Konstruktion
Diverse Beiträge über Antennen, Anpassschaltungen und deren Optimierung auf geringste Verluste, Berechnung von Leistungsendstufen

 

 Schulausbildung

 

Grundschule Travemünde
Klasse 1 – 3
Grundschule Heide/Holst.
Klasse 4

Klaus-Groth-Mittelschule Heide/Holst.

Klassen 5 - 10                                                  

 

 Weiterbildung

 

Staatliche Ingenieurschule Kiel, Abschluss: Ing. grad
Leibnitz Universität Hannover Studium der Nachrichtentechnik/Hochfrequenztechnik Abschluss Dipl.- Ing.
Promotion an der Leibnitz Universität Hannover,  
Mischersysteme in der Mikrowellentechnik
Promotion an der Universität des Saarlandes, Dr. rer.nat.
Nachrichtenübermittlung bei Raumfahrzeugen mit nichtlinearen Systemen

Vorlesungen Hochfrequenz – u. Mikrowellentechnik
Universität des Saarlandes

 Interessen

Bergsteigen, Segeln, Amateurfunk, Antennen für Kurzwellen und deren Optimierung auf geringste Verluste, Optimierte Anpassschaltungen

 Wehrdienst

2. FmBtl. 3 Buxtehude, HOS München, Offizier der Reserve,
6 Wehrübungen

 

 

 

Austausch

Team

Dipl.-Ing. Dieter Schau

Dr. walter Schau, DipL.-ing.

Durchführung